Aktuell

Lesezeichen Ausgabe 01/2018:
Handlauf eines Geländers; also in Diagrammen; fotografische Archäologie; Haupt-Satz, gelesen von Margarete Helminger; Figuren an einer Dorfstraße; der persön­li­che Zeige­fin­ger­ab­druck in einem Aufzug; in den Handtaschen weiblicher Anverwandter; die grünende Sonne zur Osterzeit; Meeres-Gesänge; zeit vergeht oder auch nicht; Wie einer Schriftsteller wurde; Nikolai Karamsins Reisen; poetischen Ausnahmemomente; Grenzen spüren; Verlorenheit im Wind; Wurstdemokratie und -guillotine; Licht und Schatten – Wiederhall; Start eines Bildungsromans uvm. Zum Inhalt …

Zuletzt erschienene Texte:

…picnic with fairies…. wir bereisen den Tamangur… // …1sonne… 1himmel… 1murmeltier… 1/2erdbeermarmeladenbrot… 1/2erdbeermarmeladenbrot ohne marmelade (hat 1pferd gefressen…) 1reh… 1ige kühe- sehr viele kühe… 1bach… 1wald… 1alphütte zerfallen… 1weg… und 1igewunder… Diese leuchtenden Zustände einer Abgeschiedenheit. [...]
Mi, 20 Jun, 2018 20:45, Weiterlesen ...
Er antwortet auf zwei Verse, die ihm der maghrebinische Dichter geschrieben, der nach Ägypten gegangen und dann zurückkehrt war 1 Glänzt vielleicht dein Brief durch die Ornamente, mit denen ihn verziert, der ihn schrieb, oder ist dort ein Garten, über den sich Wolken ergossen? 2 Oder wurden aus höchster Sphäre, und es kann nicht anders sein, auf die Zeilen die leuchtenden Sterne versetzt? 3 Doch erfrischte ich mein Auge mit einem seiner farqad (*), der leuchtend glänzt neben seinem Gefährten. [...]
Mi, 20 Jun, 2018 18:53, Weiterlesen ...
Die WHO-Entscheidung kommt für mich einer Art "Entkriminalisierung" meiner Existenz gleich. ✩✩✩✩✩Quellen: SpOn, 19. 06. 2018WHO: ICD-11. Classifying disease to map the way we live and dieThe Lancet | Psychiatry: Removing transgender identity from the classification of mental disorders: a Mexican field study for ICD-11||| [...]
Mi, 20 Jun, 2018 13:09, Weiterlesen ...
2
echo : 20.05 – Manchmal, während ich hinter dem Rollstuhl meiner Mutter spaziere, sehe ich etwas, und dann sehe ich wieder nichts für längere Zeit. Ich sehe Schwalben über den Himmel huschen, ich sehe das Strohhütchen meiner Mutter auf ihrem Kopf, ich sehe ihre alten Hände, die miteinander ringen. Wenn ich etwas wirklich sehe, also erkenne, kann ich es formulieren. Ich sehe demzufolge mit Wörtern. Wenn ich ohne Wörter gedankenlos sehe, habe ich das Gefühl, dass ich sehe und vergesse [...]
Mi, 20 Jun, 2018 12:50, Weiterlesen ...
Seit heute morgen um sechs Uhr lese und schneide ich mich bis zum 8.Juli vor; das bedeutet, dass ich 10 Texte aufgenommen habe – die allerdings zur kürzeren Sektion gehören, das sei dazu gesagt. Überhaupt ist der Aufbau der einzelnen Bücher so, dass nach einer „Kardinalerzählung“ (jüngst „Es gab einen Sturm„), die eigentlichen „Kardinalitäten der […] Quelle [...]
Mi, 20 Jun, 2018 09:54, Weiterlesen ...

literarische weblogs in deutscher sprache