Aktuell / Mobil

lzlogogrossAusgabe 03/2017: Kleine Konditoreien, Schweizer Volksmusik, Wolfgang Tillmans, die Grube der Sphinx, East River und die Brooklyn Bridge, Bambergs Abende, probiotische Verhältnisse, ein Mitternachtsmahl, Eugen Gomringer, ein sprachloser König, die Hildener Fußgängerzone, kaltes Wasser, kapitale Karpfen und Speichel von Korallenlippen … uvm.


1 Hörte etwa die Zeit auf, den bewanderten Mann zu belästigen, oder sagte er “Es reicht!” und brachte ihn, den Störenfried, um seinen Ruf? 2 Er hat es abgesehen auf den Grossherzigen, wie das Auge dessen, der verdriesslich es wirft auf den Schuldigen. 3 Wie das reine Wasser der Zeit trinken, durch die unaufhaltsam das Heer der Unglückseligkeit zieht? 4 Mich liess Zeit ergrauen ob des Erlittenen, ihr selbst geschah nichts. Und doch hat Zeit zur Welt mich gebracht! 5 Und wenn sie sich nicht wundert über ihre Kinderschar, desto mehr ich mich über sie und ihre Kinder. 6 Einsam lernt’ ich die merkwürdigen Begebnisse meiner Zeit, und niemandem gesellte ich mich, wenn er kein Fremdling. 7 Und wandte mit Vorsatz mich gegen meine Traurigkeit, und er durchschnitt sie, als wäre meine Vorsatz mein schneidendes Schwert. 8 Nicht inne hielt ich in meinem Reisen über Berg’ und Niederungen, wie auch [...]
So, 22 Okt, 2017 16:45, Weiterlesen ...
der moment in dem du im kino sitzt und siehst wie einer im film aus dem kino kommt und musik aus dem saal dringt durch die offene tür durch die zuschauer ehemalige zuschauer des films herausströmen aus dem saal in dem gerade noch der film lief und immer noch der abspann läuft nein nicht dieser moment eher der andere später während du wie betäubt vor dem abspann deines films sitzt und dir dämmert dass die musik die du hörst die ist die du gehört hast als der im film aus seinem kino kam [...]
So, 22 Okt, 2017 15:01, Weiterlesen ...
[Arbeitswohnung, 8.57 Uhr Martinů, Ariane] Um halb neun aufgewacht, ich hatte mit Absicht keinen Wecker gestellt. Denn eine Fähigkeit ward wiedererweckt, die mich als Jungen rettete: dass ich mir vornehmen kann, was ich träumen wolle, und es dann wirklich träume. Sie ging über die erwachsenen Jahrzehnte nicht verloren, war aber zunehmend nur noch sporadisch da. Es kündigt sich mit einem Bewusstsein an, einer Art unbedingten Glaubens, ja einer leisen Evidenz, die, je näher die Bettzeit rückt, um so stärker jubelt. Gestern wusste ich es um halb elf, spätabends, Freundin, oder nachts, ganz wie Sie wollen. Ist objektiv eine Frage der Perspektive, die aber ja nicht fragt. Fragen tun erst wir. Das Es in mir rief aus: Träumen, dieses träumen! Die Tür öffnen und, sich legend, eintreten. Indem wir die Decke über uns ziehen, auch an uns ziehen wie einer anderen Leib, sind wir hindurch. Jede/r von uns kennt das. Wir [...]
So, 22 Okt, 2017 08:56, Weiterlesen ...
fast, aber zum glück nicht alles, ist möglich. katharina freut sich auf den freien tag. der kobboi ist am zubereiten, des kaffees. [...]
So, 22 Okt, 2017 08:29, Weiterlesen ...
Die Schnecke erfährt ihr Tempo hinter vorgehaltener Hand.Heimlich bekommt sie dafür ein Haus, das wie ein TrichterZum Kleinsten und zum Grössten hin führt, aber langsam.Langsamer als die Farben aus Gesichtern rutschen,Die auf der gleichen Strecke unterwegs sind,In einem Raum, der abstrakt scheint, mehrteilig,Wie es die optische Täuschung oft vormacht,Wenn die Perspektive, von der nun alle reden,Nicht mehr vorhanden ist, wenn sie dem UltraschallDes Gehörten, dem Infrarot der Nacht, durch ihre Wärmepausen weicht.Dann bleiben gesprochene Worte auf der Strecke liegen,Keiner kümmert sich um das Gepäck des anderen. ImForst sitzen die Tafeln mit den Umsteigemöglichkeiten fest,Behaupten sich nicht gegen Bäume oder Gräser, habenEs aufgegeben, die richtige Stelle mit einem X zuMarkieren. Sie werden kaum aufgedeckt, gefunden werden.Deine Hand leuchtet einen Ballon an, aber auch dieseGeste bringt keine Zeit zurück, die auf der Reise verlorenGing. Trotzdem folgen die Vögel dem Licht zurück inIhre Nester, die jetzt, da sie älter sind, bereitsVertrocknet und mit [...]
So, 22 Okt, 2017 06:51, Weiterlesen ...
Die Dschungel. Anderswelt. (Alban Nikolai Herbst / Alexander v. Ribbentrop) : III, 336 – Straffelaugen harrend https://t.co/Gn5loupl4N 2017-10-21 Psittacos : Gsell / Kurzschluss https://t.co/SIK2eKA2jJ 2017-10-21 Nymphenbad : Garaus https://t.co/aGsCApLCO1 https://t.co/6YFAs6N9Ah 2017-10-21 taberna kritika – kleine formen : @etkbooks twitterweek (20171021) https://t.co/YGF0m44UJj https://t.co/SRJmaT6Ukx 2017-10-21 parallalie : otra vez … https://t.co/5pP0LIGZk6 2017-10-20 Nymphenbad : Holz https://t.co/CcIWVTkXA3 https://t.co/jRSTEAZAdb 2017-10-20 andreas louis seyerlein : particles : schlafende https://t.co/f37RVEnAkE https://t.co/wY3EQ441u8 2017-10-20 andreas louis seyerlein : particles : vor dem telefon https://t.co/O9K5qC9Fxp https://t.co/acY1rzbPup 2017-10-20 andreas louis seyerlein : particles : tagwesen https://t.co/wCfUTpfXdM https://t.co/w4jTi8DJbA 2017-10-20 andreas louis seyerlein : particles : wörter verschwinden https://t.co/BomV5Pld6J https://t.co/6P2zwYT2Cm 2017-10-20 andreas louis seyerlein : particles : = https://t.co/8ld7x1Lt98 https://t.co/d0ZF4LlyAh 2017-10-20 isla volante : sie sind noch da https://t.co/zU27iYbACv https://t.co/oIQAHUaUS2 2017-10-20 taberna kritika – kleine formen : https://t.co/mwP3vE2ccv Lesezeichen 03/2017 https://t.co/VqstomZiUW https://t.co/UV4d0qxRrn 2017-10-20 Vom räudigen Leben, der Wucht und dem Nimbus : Käptn Red, King of Lagos https://t.co/50aFOl3F7V 2017-10-19 tempo.fugato : 44/17 [...]
Sa, 21 Okt, 2017 23:01, Weiterlesen ...