Kommentare

Kühler Nordwind. Die Sicht ging bis zu Sant’Angelo Romano weit unten im Latium. Jedenfalls vermute ich es, dass dessen kleiner Kegel, den ich irgendwann auch einmal besucht (wahrscheinlich mit dem damaligen Fiat 500), demjenigen entspricht, den ich am Horizont gesehen. Könnte auch Montecelio sein, das dicht dabei liegt. Sich aufkegelnde ... [...]
Mo, 27 Mrz, 2017 18:42, Weiterlesen ...
Wolken? Sprechblasen! Schoben sich gen Horizont, ohne dass auch nur eine einzige von ihnen zerplatzte. So wie ein Versprechen platzt über einem Glas Wein, ein Ballon mit zunehmender Höhe. Schluckten das Licht, warfen in ihrem Drängen und Ziehen mit Schatten um sich, unter sich das Stampfen der Motoren, Wellenplätschern und, oben ... [...]
Mo, 27 Mrz, 2017 08:13, Weiterlesen ...
Ein Auge fiel heraus, abends beim Zähneputzen. Es machte ‘klack’, und der Zyklop sah nur noch verschwommen. Das Auge war flach und breit genug, um nicht den Gang allen Wassers ins Abflussrohr zu nehmen. Das Glasauge. Und die Verwünschungen mochten auch nur Wortbrocken einem davonsegelnden Niemand nachwerfen. Statt der Felsbrocken, ... [...]
Fr, 24 Mrz, 2017 18:55, Weiterlesen ...
@sudabeh mohafez: wunderbar, dass ist doch stoff für verschwörer. [...]
Fr, 24 Mrz, 2017 09:35, Weiterlesen ...
und die piratin sehnt sich nach der insel… dauernd versucht sie, kurs dorthin zu nehmen. aber die grossen winde treiben sie immer wieder in richtung festland ab. bald werden drastische massnahmen fällig, so viel steht fest!! [...]
Fr, 24 Mrz, 2017 09:32, Weiterlesen ...
#ludwig: möglich, das alles nur am verschwörungs-gen liegt. [...]
Fr, 24 Mrz, 2017 09:16, Weiterlesen ...
bei der sich in diesem Fall von einer "Übersetzerin" gar nicht sprechen lässt; sondern sie ist eine Nachdichterin zu nennen. ANH, als Nachtrag. [...]
Fr, 24 Mrz, 2017 07:48, Weiterlesen ...
… über wahrheit zu streiten, findet sie dann aber wieder irgendwie lustig … das gen in irgendwie, einem erbträger [...]
Fr, 24 Mrz, 2017 07:47, Weiterlesen ...
Es juckt sie unter der Haut. Es juckt bis in die Knochen. Nur, wie kratzt man seine Knochen? Sein Rücken schmerzt. Seine Augen brennen. Sein Leben schmerzt. Wann habe ich zuletzt ein so schönes Buch gelesen, wann wurde ich zuletzt von solch lyrischer Sprache geliebkost? Von den Strassenlaternen auf dem Parkplatz fällt dumpfes Licht auf ... [...]
Fr, 24 Mrz, 2017 07:25, Weiterlesen ...