Kommentare

lieb’ kam zu uns und zeit ging hin seit eins im dämmer hopp salopp und eins in furcht verlor die sinn’ - lieb’ ganz zuerst ist angstgalopp wir liebten bitterernst. dahin nun all die süssen stunden jetzt; die wege, die uns neubeginn lass grüssen uns zuallerletzt [...]
Mo, 20 Feb, 2017 11:48, Weiterlesen ...
Uns ward die Lieb‘ in alten Zeiten, Da er nur scheu im Zwielicht bändelnd und sie nur schüchtern koste seine Seiten - -- Denn Erste Lieb‘ ist ängstlich tändelnd. Wir liebten unabdingbar. Das verging. Das hatte hundert süsse Stunden; Nun sei Willkomm‘ am Wegering, des letzten unsren, den wir runden. [...]
Mo, 20 Feb, 2017 11:44, Weiterlesen ...
XXX.Love came to us in time gone by When one at twilight shyly played And one in fear was standing nigh -- - For Love at first is all afraid. We were grave lovers. Love is past That had his sweet hours many a one; Welcome to us now at ... [...]
Mo, 20 Feb, 2017 11:42, Weiterlesen ...
ob Sie wohl über Ihre Gurk-Lektüre weiterschreiben würden, vielleicht gesondert von den Tagebüchern so, wie es vor sieben Jahren >>>> Dr. No mit dem Wolpertinger und zwei Jahre danach >>> auch mit Thetis gemacht hat? Eine Kritik also, die die Form einer laufenden Lesemitschrift hat? Sie begannen in Ihrer gestrigen ... [...]
Mo, 20 Feb, 2017 06:19, Weiterlesen ...
Von Messina habe ich überhaupt kein Bild im Kopf, nur die unangenehme Erinnerung an den Beginn einer Nachtfahrt im Zug nach Rom. Wir kamen am Ende unserer Hochzeitsreise dort irgendwann (am Nachmittag? am Abend?) an, waren auf der Fahrt von Palermo noch ein bisschen in Cefalù herumgelaufen. Da war noch ... [...]
So, 19 Feb, 2017 18:27, Weiterlesen ...
Das meinte ich. Aber, wie uns die Wörter narren, "zwischen Null und Eins" besteht sehr wohl eine Teilbarkeit. 1/2 liegt dazwischen und ist teilbar, ebenso 1/4 .... 1/1.000.000 usf. Freilich die Null-selbst ist nicht teilbar - teilen wir sie, bleibt es bei der Null. Hingegen ist durch Null nicht teilar. ... [...]
So, 19 Feb, 2017 05:43, Weiterlesen ...
dennoch suggerierte die 1 und die erwähnung der null solche module. ihr geschaltetsein. die einzig vorstellbare unendlichkeit ist für mich die jeweilige gegenwart, die sich aber nicht als abstraktum begreift, sondern als kontinuum. und meinetwegen als perpetuum mobile. ausser der teilbarkeit, deren begrifflicheit ich in diesem zusammenhang nicht verstehe, da ... [...]
Sa, 18 Feb, 2017 22:17, Weiterlesen ...
ein Krustenbrot (Roggen): [...]
Sa, 18 Feb, 2017 13:38, Weiterlesen ...
herzlieb, wie gehst du um mit mir? lieb die augen, die mich schelten bist immer noch so schön und schier schön’re kleider sah ich selten! durch deiner augen spiegelschrift wenn kuss und kuss erseufzt sich kuss mischt schrilles brausen uns ein gift und lieb’, geschwind, wird überdruss und bald, was liebe ist, verweht wenn solch gebraus’ uns widerfährt - ... [...]
Sa, 18 Feb, 2017 13:28, Weiterlesen ...
[7.55 Uhr Stille. Nein, eine Amsel!] Manchmal brauchst du einen ganzen Tag, bis so etwas Kleines >>>> fertig ist. Vom Problem der letzten Strophe hab ich sogar geträumt. Es fehlte gestern noch ihre Bindung zu den drei Quartetten davor. Diese ihrerseits waren durch teils verschobene Reime ineinandergewoben. Das letzte Quartett blieb isoliert, das ... [...]
Sa, 18 Feb, 2017 13:26, Weiterlesen ...