Archiv der Kategorie: Ausgabe 02/2017

Inhalt 02/2017

Die Lesezeichen-Ausgabe 02/2017 erschien am 17. Juli 2017. In dieser Ausgabe: Schreibmaschinen und Senflichter, Hofmannsthals Spasmen, die Heebie Jeebies, tonnenschwere Jachten, kryptolyrische Eheversprechen, Joachim Fest gegen Ernst Bloch, Tim Renner und Chris Dercon, Gewinncodes, Rohrgedommel, eine Bergspiegelung im See, ein Großes Grünes Heupferd und die Köln-Bonner Stadtbahntrasse, Mallarmé und Käte Hamburger … uvm. INHALT:

Verfütterungen

also (wirklich) Poesien gehören nicht in Häuser. (Frauen gehören nicht an die Herde.) was allen Wahrnehmungsberechtigten rasch zu scherben wärde. wer hier nur siebzigerjährt, hat den Stock noch viel zu tief im DADA stecken. «Du» (niemals Nietzsche) musst nicht mehr Mauerstein – ’Tschuldigung – sein. was unterscheidet Bilderbuch von Wychera? das Wochenendhäuschen in der ***? … Verfütterungen weiterlesen

G685F899d B469: M548C518 G394R628fF331

I16 H113e M548C518 G394R628fF331, D559 W467n M226 S571 N119 I25R384 N174E56 F811T253 S385C426T321 – A461 O12 S571 G212 N594 B367S766U17E56 K78nT289, A898h N757 E35e B461nN972g Z93 H113B456 – „F797A246U37I35 C555an“ A627W932E83E56 U56d D188: „W642 D427 V953N111M479“, S571 W863T289 E35N433 D559 E67F249U57 E65L525C426T321 K27n S398I22R565E65 N111M479 W642 „P828O42“ O22E65 „B223B456D427E64D287“ „W642 D427 V953N111M479“, – B624T253, B365L349E56 … G685F899d B469: M548C518 G394R628fF331 weiterlesen

LUGMERTRUG. Ein Traumbild. „Es ist immer wahr, was mir keiner glaubt.“

„Mir träumte“, sage ich, „von einer Frau Lugmertrug.“ Pause. Lange Pause. „Und?“ fragst du. „Weiß nicht.“, sage ich.  —– Sagen wir: Sie lugte. Um die Ecken. So gut wie sie log. Beispielsweise. Wie ich log. Ich lüge immer gut, wenn es nicht drauf ankommt. „Es spinnt sich was z´ammen.“ „Sie glaubt´s selbst.“, sagt die Frau … LUGMERTRUG. Ein Traumbild. „Es ist immer wahr, was mir keiner glaubt.“ weiterlesen

Utopie

Nach dem Zusammenbruch der kommunistischen Systemversuche, also diesen östlichen eher feudalen als emanzipatorischen Ordnungen, wähnte man sich in einem postutopischen Zeitalter. Zeichen dafür waren z.B. die Ausfälle Joachim Fests gegen Ernst Bloch. Fests Generalthese war seinerzeit, dass utopisches Denken geradzu zwangsläufig zu autoritären Strukturen führe. Mit dem Neoliberalismus schien das Ende der Geschichte erreicht. Parallel … Utopie weiterlesen

Schlepsi

Du delirierst. Du schreibst: Jemand trinkt eine FLASCHE PEPSI. Du probierst: Jemand trinkt ein FLAPPES SCHLEPSI. Ja, Schlepsi könnte durchaus als Derivat von englisch «to schlep» / «schleppen» gesehen werden. Du googelst, um deine Ergebnisse wissenschaftlich zu überprüfen, und flapp, wieder einmal entdeckst du, dass das Netz einfach auf jede deiner Fragen eine Antwort hat: … Schlepsi weiterlesen

Die Volksbühne Berlin ist nun tot und Tim Renner ist auch irgendwie tot – das passt doch zusammen!

Gut ein Vierteljahr vor dem 2. Juli 2017, am 16. März, als die Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin noch ein lebendiger kultureller Ort war und noch nicht Beute der internationalen High Society, goss, so wurde mir an diesem Abend in der Kantine der Volksbühne taufrisch berichtet, ein bekannter Schauspieler des Hauses einem gewissen, im Sternfoyer … Die Volksbühne Berlin ist nun tot und Tim Renner ist auch irgendwie tot – das passt doch zusammen! weiterlesen