Archiv der Kategorie: Ausgabe 02/2011

FIGURENPINKELN DER PROVINZFÜRSTEN

Ohne Hemd und Häkelhöschen
(„Siehst du die Kompanie vorüberziehen?“)
lehnen wir die Theorie ab.
(„Pferdehinterbacken.“)

Gefangen im Netz der Gefälligkeiten
Rechnen die Entscheidungsträger
Nicht mit Begeisterung, aber Fördermitteln.
DER GESCHÄFTSFÜHER DES WELTGEISTS
In der mainischen Provinz:
Generös, effektiv, unheroisch.
(„In der Not arbeiten sie härter.“)

Die Wohnungsbaugesellschaft
Genehmigt die Niederschriften.
(„Bis der Motor kaputt geht.“)
Eine aktuelle Fragestunde
Wird vertagt, außerdem:
Berichte über Verwaltungsangelegenheiten.
(„Fuck them all.“)

Gestaltungsleitpläne vertreiben
Düstere Depressionen.
Alles symbolisch und in Farbe!
Und dann die Wohnungstür
mit Katzenscheiße vollgeschmiert.
“(„Yeah!“)

Träger öffentlicher Belange
Sind vorhabenbezogen
Durchgeknallt und beschränkt
Zurechnungsfähig.
(„Hoch die Tassen.“)

Eine Epilepsie des Grauens
Die von den Geräuschen
In den oberen Etagen ablenkt.

Z. 19388-19411

manchmal versuche ich mir
vorzustellen es
könnte die Intensität
dieses Textes sich
irgendwie steigern so dass
mit der Niederschrift
alles Gedankliche sich
löste von seinem
Gegenstand und dieser sich
jeder Wortfindung
entzöge für lange Zeit
schließlich liegt dichte
Stille und Sprachlosigkeit
über den Dingen
und ich beginne nochmals
in Ruhe Namen
zu verteilen und erste
Sätze zu bilden
zu beobachten wäre
ob die Welt die aus
dem Überallgleichzeitig
herbeigelockt wird
wieder dieselbe sei die
sie immer schon war

der wind u.a.

1 der wind …

der wind
ihr schacherndes
überhaupt

in der gasse
das entgegen-
kommen

nebenabreden
mit den
mauern

mal links
mal rechts

2 neumond die …

neumond die
vormondschaft
zwischen steinen
knospen und blüten
was bluten will
den mund vernähen
die namen

über den schuh
den rechten
ergießt aus der
plastikplane sich
wassers ich

es hatte geregnet

schuhbänder
kreuzweis
mundweis verbrämt

und
nasse socken

3 nacht-noch- …

nacht-noch-
beschichtet
die augen

heimelt
der morgen
unterm fenster

sie habe das
auto unten
auf dem park-
platz gelassen

window-pain
fensterweh
im ohr

aber doch
schon leer

wieder

der platz
unterm fenster